17.12.2019 – Die Presse – Vernichtender Abschlussbericht: Kindeswohl in Ballettakademie in Gefahr

Staatsoper
Vernichtender Abschlussbericht: Kindeswohl in Ballettakademie in Gefahr

17.12.2019 um 14:39
von Teresa Wirth

Zu den schweren Vorwürfen gegen die Ballettakademie der Wiener Staatsoper liegt der Abschlussbericht vor. Kinderschutz und die Verantwortung dafür werde nicht ernst genommen, die Ballettschüler unzureichend versorgt, heißt es darin.

Wien. Züchtigung, Drill, Missbrauch: Es waren schwere Vorwürfe, die gegen die Elite-Ballettschule der Wiener Staatsoper im April diesen Jahres laut wurden. Nun liegt der Abschlussbericht der unabhängigen Sonderkommission vor – mit einem verheerenden Endergebnis: Das Kindeswohl sei in der Akademie gefährdet, heißt es darin.

Weiterlesen

04.04.2017 – Die Welt – Manuela Schwesig will uns Eltern an den Kragen

Manuela Schwesig will uns Eltern an den Kragen

Von Birgit Kelle | Veröffentlicht am 04.04.2017 | Lesedauer: 9 Minuten

Kinder genießen Grundrechte wie jeder andere Bundesbürger welchen Alters auch. Wer nun wie die Familienministerin gesonderte Kinderrechte im Grundgesetz fordert, hat anderes im Sinn.

Weiterlesen

07.10.2016 – Die Welt – Lässt das Kevin-Syndrom Jugendämter überreagieren?

Lässt das Kevin-Syndrom Jugendämter überreagieren?
Von Sabine Menkens | Stand: 07.10.2016 | Lesedauer: 6 Minuten
Zahl offizieller Kindeswohlgefährdungen steigt deutlich an – auch weil Behörden genauer hinsehen. Doch die Union fürchtet, dass viele Kinder vorschnell aus ihren Familien gerissen werden

Die Zahlen klingen alarmierend. 20.800 akute Kindeswohlgefährdungen haben deutsche Jugendämter im vergangenen Jahr festgestellt, ein Anstieg von 11,7 Prozent im Vergleich zu 2014. Dazu knapp 24.000 latente Gefährdungen des Kindeswohls, ein Plus von 7,9 Prozent. In 43.200 Fällen wurde zumindest ein „Hilfe- und Unterstützungsbedarf“ attestiert. Das ist die Bilanz, die deutsche Jugendämter aus den insgesamt 129.000 Verfahren gezogen haben, die 2015 zur Einschätzung der Gefährdung des Kindeswohls angestrengt wurden. Zahlen, hinter denen sich häufig unermessliches Leid verbirgt: Vernachlässigung, psychische und körperliche Misshandlung, sexuelle Gewalt.

Weiterlesen

19.05.2014 – T-Online – Der Fall Lea-Sophie Fluchtbewegung in den Tod – Forscher untersuchen den Fall Lea-Sophie

Der Fall Lea-Sophie
Fluchtbewegung in den Tod – Forscher untersuchen den Fall Lea-Sophie

19.05.2014, 11:25 Uhr | Iris Leithold, dpa

Im November 2007 starb in Schwerin die fünfjährige Lea-Sophie. Das Kind war verhungert, wog zuletzt 7,4 Kilo. Die Eltern wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt, das Jugendamt geriet in die Kritik. Jetzt haben Wissenschaftler den Fall aufgearbeitet.

Weiterlesen

10.06.2014 – Spiegel – Kriminalstatistik: 153 Kinder starben durch Gewalt und Vernachlässigung

Kriminalstatistik: 153 Kinder starben durch Gewalt und Vernachlässigung

Tausende Misshandlungen, sexueller Missbrauch, Tod durch Vernachlässigung und brutale Übergriffe: Gewalt gegen Kinder ist in Deutschland noch immer trauriger Alltag. Experten fordern besser ausgestattete Jugendämter – doch auch Nachbarn, Lehrer und Ärzte sind in der Pflicht.

Weiterlesen

26.05.2014 – Spiegel – Verdurstetes Kleinkind in Leipzig: Sozialarbeiter wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Verdurstetes Kleinkind in Leipzig: Sozialarbeiter wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Eine Mutter in Leipzig stirbt an einer Überdosis, ihr kleiner Sohn verdurstet neben der Leiche. Jetzt hat ein Gericht entschieden, dass auch ein Mitarbeiter des Jugendamts eine Mitschuld trägt.

Weiterlesen

20.05.2014 – OTS – Falter veröffentlicht schockierende Fotos aus dem Strafvollzug

Stichworte: Gesundheit, Justiz, Medien, Recht, Verlage, Vorausmeldung, Zeitungen Channel: Politik
OTS0286 20. Mai 2014, 15:05
Falter veröffentlicht schockierende Fotos aus dem Strafvollzug
Kranke und alte Häftlinge schwer vernachlässigt und misshandelt. Beamte beklagen „Verwesungsgeruch“. Justizminister Brandstetter: „Eine Katastrophe“.

Weiterlesen