01.05.2013 – DWN – Lebensmittel: Wie Monsanto heimlich die EU unterwandert

Lebensmittel: Wie Monsanto heimlich die EU unterwandert
Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 01.05.13, 02:18 | Aktualisiert: 01.05.13, 02:26 | 116 Kommentare

Was die Europäer essen, dürfte in Zukunft entscheidend vom Saatgut-Konzern Monsanto bestimmt werden. In Brüssel hat sich Monsanto bereits tief in den EU-Strukturen festgesetzt. Das Unternehmen entsendet gemeinsam mit anderen Industrie-Vertretern hochrangige Mitarbeiter in die EU-Gremien, und erstellt die wissenschaftlichen Studien für neue Getreide-Sorten gleich selbst. Den Bürgern bleiben die Vorgänge verborgen – bis es womöglich zu spät ist.

Weiterlesen

12.04.2012 – Sozialmarkt Wien – Österreichs größter Sozialmarkt eröffnet

Am 23. April 2012 eröffnet auf 600 Quadratmetern der dritte Sozialmarkt Wien von Alexander Schiel. Einzugsbereich von rund 550.000 Menschen wird mit Warenangebot des täglichen Bedarfs für sozial Bedürftige versorgt. Initiative von Dominic Heinzl brachte Spendensumme von 93.509,72 Euro auf.

„Die Notwendigkeit, einen dritten Sozialmarkt in Wien zu eröffnen ist ein Negativbeispiel von Angebot und Nachfrage. Die Eröffnung des neuen Marktes in Wien Donaustadt ist kein Grund zur Freude, sondern eine Notwendigkeit, um der sozialen Bitterkeit entgegenzuwirken“, erklärt Sozialmarkt Wien-Begründer Alexander Schiel am 12. April 2012 bei einem Mediengespräch anlässlich der bevorstehenden Eröffnung von Österreichs größtem Sozialmarkt. Glücklich bin ich erst, wenn ich alle Sozialmärkte schließen kann, weil sie nicht mehr gebraucht werden. Das ist in Anbetracht der Teuerungswelle allerdings eine traurige Utopie“, so Schiel weiter.

Weiterlesen