14.06.2016 – Kleine Zeitung – Weil Kind nicht bei Vater war: Beugestrafe für Mutter

Gericht
Weil Kind nicht bei Vater war: Beugestrafe für Mutter

Gericht wirft Frau aus Kärnten vor, das Besuchsrecht zwischen Vater und Sohn zu verweigern. Nun muss sie 500 Euro Strafe zahlen. Der Beschluss ist rechtskräftig.
06.31 Uhr, 14. Juni 2016

Von Familienfrieden waren diese Eltern auch am Vatertag weit entfernt: Seit Jahren streitet ein geschiedenes Paar um das gemeinsame Kind. Das ging jetzt so weit, dass über die Mutter aus Kärnten eine Beugestrafe von 500 Euro verhängt wurde. „Sie weigerte sich beharrlich, dass Kontaktrecht zwischen leiblichem Vater und Kind zu akzeptieren“, begründet Eva Jost-Draxl, Sprecherin des Landesgerichts. Beugestrafen gibt es sehr selten.

Weiterlesen

27.07.2016 – ZDF – Das Leid der Scheidungskinder

Top-Thema | 27.07.2016 Das Leid der Scheidungskinder
Eltern-Kind-Entfremdung beeinträchtigt Gesundheit

Eine Trennung der Eltern geht an keinem Kind spurlos vorüber. Die Scheidungskinder leiden aber besonders stark, wenn der Kontakt zu einem lebenden Elternteil fehlt. Der Kontaktabbruch und die daraus resultierende Eltern-Kind-Entfremdung beeinträchtigt die Gesundheit des betroffenen Kindes oft sogar lebenslang.

Die Gründe für eine Scheidung sind vielfältig: Mangelnde Kommunikation, Fremdgehen oder schlicht und einfach die Unzufriedenheit mit dem Partner. 2015 sind 163.335 Ehen offiziell auseinander gegangen. Wenn sich die Eheleute scheiden lassen, sind sie meist deutlich über 40. Die Leidtragenden sind dabei oft die Kinder.

Weiterlesen

18.09.2014 – Die Welt – Breiviks Vater bricht sein Schweigen

Breiviks Vater bricht sein Schweigen
Was machte aus Anders Breivik einen Massenmörder? Welche Rolle spielten Familie und Erziehung? Der Vater des Killers erzählt über das verkorkste Leben seinen Sohnes und macht sich schwere Vorwürfe.

Von

Weiterlesen

07.03.2016 – Kurier – Scheidungskin­der: „Papa muss im Auto schlafen“

Netzwerk vermittelt Gastgeber für getrennte Eltern, die zu Besuch kommen.

Weiterlesen

27.12.2015 – vol.at – Besuchskontakt vereitelt: Schmerzengeld für Vater

Besuchskontakt vereitelt: Schmerzengeld für Vater
Von NEUE/Seff Dünser am 27. Dezember 2015 09:32 Akt.: 27. Dezember 2015 09:41

Geschiedene Gattin muss Schadenersatz bezahlen, weil sie ihrem früheren Mann mehrmals das gemeinsame Kind vorenthalten hat.

Weiterlesen

18.04.2015 (Samstag) ab 10:30h – Demo Familienrecht – Väterplattform gegen Stillstand und Rechtlosigkeit im Familienrecht, 3100 St.Pölten

18.04.2015 (Samstag) ab 10:30h

St. Pölten Hauptbahnhof, Bahnhofsvorplatz

3100 St. Pölten

Demo der Väterplattform Österreich gegen Stillstand und Rechtlosigkeit im österreichischen Familienrecht am 18. April 2015 in St. Pölten

Die Väterplattform Österreich ist eine Kooperation der Vereine Vaterverbot, Väter ohne Rechte, Im Namen Elterlicher Verantwortung (INEV), Papa gibt Gas, Kindergefühle und der Männerpartei.

Anreise:

Westbahn – http://westbahn.at/

ÖBB – http://www.oebb.at/

Route des Demonstrationszuges

Hauptbahnhof, Schießstattring, Europaplatz, Schulring, Rennbahnstrasse, Wiener Strasse, Rathausplatz, Hauptplatz (Zielbereich) Infostand der Väterplattform Österreich.

Infostand am St- Pöltener Hauptplatz

Die Väterplattform informiert die Öffentlichkeit zu den Themen Kontaktrecht, Besuchsrecht, Umgangsrecht, gemeinsame Obsorge und Doppelresidenz, Wechselmodell, Unterhaltrecht und Auswirkungen der österreichischen Steuerreform auf Eltern und Kinder.

Weiterlesen

26.02.2015 (Donnerstag) um 19:00h – Väter ohne Kinder – Buchpräsentation mit Andrea Micus im Haus der Familie, 76133 Karlsruhe

26.02.2015 (Donnerstag) um 19:00h

Haus der Familie

Kronenstraße 15

76133 Karlsruhe

Kosten: Freier Eintritt

Väter ohne Kinder – Buchpräsentation mit Andrea Micus im Haus der Familie

Weiterlesen

16.01.2015 – Süddeutsche Zeitung – Europäischer Gerichtshof stärkt Rechte der Väter

16. Januar 2015, 06:59
Umgangsrecht Europäischer Gerichtshof stärkt Rechte der Väter

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Rechte leiblicher Väter auf Umgang mit ihren Kindern gestärkt. Der EGMR rügte die deutsche Justiz als zu lasch und die Gesetze als lückenhaft.

Geklagt hatte ein Vater, weil die Mutter des gemeinsamen Sohnes Treffen der beiden über Jahre immer wieder verhinderte.

Der EGMR kritisierte, dass das Verfahren viel zu lange dauerte und dem Kläger (dem Vater) gemäß deutschem Recht wenig Mittel zur Verfügung stehen, seinen Rechtsanspruch auf Umgang auch durchzusetzen.

Außerdem verhängen deutsche Gerichte laut EGMR zu niedrige Strafgelder bei Verstößen gegen richterliche Anordnungen bei Besuchsregelungen.

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Weiterlesen

21.12.2014 – NOZ – Blaue Weihnachtsmänner: Kinder brauchen beide Eltern!

Verein appelliert in Osnabrück
Blaue Weihnachtsmänner: Kinder brauchen beide Eltern!

Farbtupfer im samtroten Weihnachtsmann-Einerlei: (von links) Markus Strickling, Doris Spellmeyer, Roswita Wirschun, Ellen Kuhröber und Günter Steffans vom Verein „Väteraufbruch für Kinder“ am Samstag vor dem Osnabrücker Dom. Ihre Botschaft: Kinder brauchen beide Eltern! Foto: Egmont Seiler

Osnabrück. Laut dem Verein „Väteraufbruch für Kinder“ müssen jedes Jahr zwei Millionen Scheidungs- und Trennungskinder in Deutschland Weihnachten ohne ihren Vater feiern – oft, weil die Mutter den Kontakt verhindert. Über diesen Missstand informierten nun Mitglieder und Sympathisanten des Vereins auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt. Dazu wählten sie eine saisontypische, aber dennoch auffällige Verkleidung.

Weiterlesen

01.12.2014 – Süddeutsche Zeitung – Zwei Jahre Haft auf Bewährung für Vater

1. Dezember 2014, 17:08
Prozess wegen Kindesentzugs Zwei Jahre Haft auf Bewährung für Vater

Am Nürnberger Amtsgericht ist heute ein 39-Jähriger zu zwei Jahren Haft auf Bewährung veurteilt worden. Er hatte im Herbst 2013 seine vierjährige Tochter der Mutter auf offener Straße entrissen und in die Schweiz gebracht.

Weiterlesen