23.06.2020 – OTS – Armutskonferenz an Länder: Einmalzahlung für Arbeitslose ist gesetzlich als Sonderbedarf zu werten!

OTS0097, 23. Juni 2020, 10:47

Armutskonferenz an Länder: Einmalzahlung für Arbeitslose ist gesetzlich als Sonderbedarf zu werten!

Einmalzahlung für Arbeitslose muss bei Betroffenen ankommen. Armutskonferenz fordert Landesgesetzgeber auf, Aufstocker in der Mindestsicherung Hilfe nicht zu verwehren

Wien (OTS) – Wir hätten uns alle eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes gewünscht, aber jetzt müssen wir zumindest sicherstellen, dass die Einmalzahlung bei den Betroffenen ankommt. Gesetzlich ist es möglich und geboten, dass die angekündigte Einmalzahlung für Arbeitslose nicht von den Mindestsicherung/Sozialhilfegesetzen der Länder geschluckt wird – und damit den betroffenen Familien nicht zur Verfügung steht. Die Armutskonferenz fordert die Wiener Stadtregierung auf, gleich am Donnerstag im Landtag die notwendigen Maßnahmen zu Gunsten der Hilfesuchenden zu setzen. „Die Abgeordneten haben es in der Hand, dass die Eimalzahlung für Arbeitslose nicht von der Sozialhilfe aufgefressen wird“, so die Armutskonferenz.

Weiterlesen

17.06.2020 – ORF – Missbrauch: 13 Jahre Haft für Arzt

Missbrauch: 13 Jahre Haft für Arzt

Jener Arzt aus dem Salzkammergut, dem vorgeworfen wurde, 109 Buben sexuell missbraucht zu haben, ist zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Zusätzlich wurde der 56-Jährige vom Schöffensenat in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen.

17. Juni 2020, 17.04 Uhr (Update: 17. Juni 2020, 18.05 Uhr)

Der Mann wurde wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen, wegen sexuellen Missbrauchs von Unmündigen, Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses, pornografischer Darstellung Minderjähriger und des unerlaubten Umgangs mit Suchtgiften schuldig gesprochen.

Weiterlesen

18.05.2020 – Väter ohne Rechte – Unterstützen Sie eine Beschwerde gegen den ORF

Wie Ihre GIS Nummer (ORF Teilnehmernummer) die gemeinnützige Kinderschutz-NGO „Väter ohne Rechte“ (VoR) unterstützt und Sie für mehr Ausgewogenheit in der ORF Berichterstattung sorgen kann. Schluß mit „besonderen“ Formen des Feminismus im ORF, Ihre GIS Nummer gibt Ihnen das Recht dazu.

Das Märchen von „alle Frauen sind Opfer, alle Männer sind Täter“ wird besonders jetzt in Corona-Zeiten der letzten Monate vom ORF immer und immer wieder erzählt. Weibliche Gewalt wird völlig ausgeblendet, männliche Gewaltopfer und speziell auch Kinder als Opfer von (weiblicher) Gewalt werden in unserer öffentlich-rechtlichen Berichterstattung ignoriert.

Weiterlesen

06.02.2018 – Steirerblatt – Erstmals Jugendamt nach Missstandsduldung zu Schmerzensgeld verurteilt

Erstmals Jugendamt nach Missstandsduldung zu Schmerzensgeld verurteilt
von Steirerblatt am 6. Februar 2018

Am Landesgericht für Zivilrechtssachen Graz war es vier Jahre nach den Vergewaltigungen von vier Mädchen in einer Erziehungsanstalt in Graz zum Urteil gegen die Stadt Graz gekommen. Die von der Stadt Graz zwischenzeitlich geschlossene Erziehungsanstalt billigte Skandalwirtschaft und Missstandsduldung. So habe man laut Gerichtsurteil die Aufsichtspflicht verletzt und trotz Kenntnisse über die Vorgeschichte von einem der Täter Mädchen und Burschen ohne Trennung untergebracht. Sowohl das Versperren der Zimmer als auch der Duschräumlichkeiten seien nicht möglich gewesen. Den Stein ins Rollen brachte die Mutter zweier Opfer – damals 9 und 11 Jahre alt, die auch bei der Polizei Anzeige erstattete – im Gegensatz zur verantwortlichen Behörde.

Weiterlesen

19.02.2020 – Salzburger Nachrichten – „Völlig unsensibel“: Salzburger Landesrätin erntet heftige Kritik für EU-weite Ausschreibung von Frauenhäusern

Salzburger SPÖ-Frauensprecherin Karin Dollinger: „Klambauer soll Politik für Frauen machen, nicht gegen sie.“ Halleiner Regierungsmitglieder von Grünen und SPÖ fordern einen runden Tisch.

Von Stefanie Schenker
Mittwoch 19. Februar 2020 11:42 Uhr

Kimbie Humer-Vogl, die Klubobfrau des Grünen-Regierungspartners von Neos-Landesrätin Klambauer, meldete sich in ihrer Funktion als Halleiner Stadträtin zu Wort. In einer gemeinsamen Aussendung mit SPÖ-Vizebürgermeisterin Rosa Bock heißt es: „Diese Vorgangsweise ist nicht akzeptabel. Wir stehen hinter dem Halleiner Frauenhaus.“ Beide fordern einen runden Tisch mit Landesrätin Klambauer, bei dem eine andere Lösung erarbeitet werden solle.

Wie berichtet, will die Landesrätin die Frauenhäuser neu aufstellen und für das ganze Bundesland in eine Hand legen. Einzige Ausnahme ist der Pinzgau, wo mit EU- und Landesmitteln gerade ein neues Frauenhaus entsteht, das vom bisherigen Verein weitergeführt werden soll.

Humer-Vogl: Neuausschreibung ist ein Schock für Träger und Frauen

Weiterlesen

06.02.2020 (Donnerstag) 10:00h bis 13:00h – Konferenz zu Eltern-Kind-Entfremdung: „We love you both“ – EU-Parlament, B-1047 Brüssel

06.02.2020 (Donnerstag) 10:00h bis 13:00h

EU-Parlament in Brüssel
rue Wiertz 60
B-1047 Brüssel
Saal: Altiero Spinelli A5E-1

Konferenz zu Eltern-Kind-Entfremdung: „We love you both“

Weiterlesen

17.12.2019 – Die Presse – Vernichtender Abschlussbericht: Kindeswohl in Ballettakademie in Gefahr

Staatsoper
Vernichtender Abschlussbericht: Kindeswohl in Ballettakademie in Gefahr

17.12.2019 um 14:39
von Teresa Wirth

Zu den schweren Vorwürfen gegen die Ballettakademie der Wiener Staatsoper liegt der Abschlussbericht vor. Kinderschutz und die Verantwortung dafür werde nicht ernst genommen, die Ballettschüler unzureichend versorgt, heißt es darin.

Wien. Züchtigung, Drill, Missbrauch: Es waren schwere Vorwürfe, die gegen die Elite-Ballettschule der Wiener Staatsoper im April diesen Jahres laut wurden. Nun liegt der Abschlussbericht der unabhängigen Sonderkommission vor – mit einem verheerenden Endergebnis: Das Kindeswohl sei in der Akademie gefährdet, heißt es darin.

Weiterlesen

22.11.2019 – ORF – Schadenersatz für Kind in Erwachsenenpsychiatrie

Gesundheit
Schadenersatz für Kind in Erwachsenenpsychiatrie

Kinder in der Erwachsenenpsychiatrie – das war in Österreich jahrelang übliche Praxis. Ein Gericht entschied kürzlich, dass die Republik dafür Schadenersatz zahlen muss: konkret einem Mädchen, das mit 13 im Otto-Wagner-Spital untergebracht war.
22. November 2019, 11.13 Uhr

Mittlerweile komme das nicht mehr vor, sagen Experten, aber die Situation sei nach wie vor katastrophal. Drei Tage lang war das Mädchen im Oktober 2014 auf der Erwachsenenpsychiatrie untergebracht, 2.200 Euro muss die Republik der jungen Patientin nun dafür zahlen, berichtete Patientenanwalt Bernhard Rappert vom Verein Vertretungsnetz am Freitag im Ö1-Morgenjournal.

Weiterlesen

20.11.2019 (Mittwoch) um 19:00h – Unterhaltsrecht – Podiumsdiskussion im Europahaus Klagenfurt

Podiumsdiskussion

Schwerpunkt: Familienstrukturen im Umbruch
Ist das derzeitige Unterhaltsgesetz noch zeitgemäß?

20.11.2019 um 19 Uhr

Europahaus Klagenfurt, Reitschulgasse 4, 1. Stock

Moderation:

  • Roland Schurian

Auf dem Podium:

  • Bgm. Labg. Herbert Gaggl, Familiensprecher ÖVP
  • GR. Klaus-Jürgen Jandl, Team Kärnten / Klagenfurt
  • Ing. Wolfgang Stauder, NEOS Kärnten
  • Mag. Josef Maitz, Jurist, Verein INEV
  • NR. Mag. Elisabeth Scheucher-Pichler, Präsidentin des Hilfswerks Kärnten
  • MMag. Thomas Preßlauer, Familien- und Psychotherapeut im Kinderschutzzentrum Wolfsberg
  • Anton Potoschnig, Diplomierter Sozialarbeiter, Obmann der Plattform Doppelresidenz
  • Christine Gaschler-Andreasch, Unterabteilungsleiterin Kinder, Jugendwohlfahrt des Landes Kärnten

Ihr Ansprechpartner
Clemens Costisella
Mobil: 0681/81121824
Email: office@v-f-r.at
Web: http://www.v-f-r.at

Weiterlesen

08.07.2019 – Volksanwaltschaft – Verhungerte Frauen in Wien: Volksanwaltschaft stellt Missstand fest

Verhungerte Frauen in Wien: Volksanwaltschaft stellt Missstand fest
8. Juli 2019

Rund um den tragischen Hungertod einer Mutter und ihrer Zwillingstöchter in Wien ist die Prüfung der Volksanwaltschaft mittlerweile abgeschlossen. Volksanwalt Bernhard Achitz: „Aufgrund eindeutiger Hinweise auf eine schwere psychische Erkrankung der Mutter hätte die Kinder- und Jugendhilfe von sich aus regelmäßig kontrollieren und mehr unterstützende Maßnahmen ergreifen müssen.“

Weiterlesen