24.06.2013 – ortneronline – Buch: Permanente Revolution – Totalitarismus im Zeitalter des internationalen Bürgerkriegs

24. Juni 2013 | Autor: Gast (ANDREAS TÖGEL) Das nun erstmals in deutscher Sprache vorliegende Werk des 1933 aus Deutschland emigrierten Soziologen und Historikers Sigmund Neumann ist insofern bemerkenswert, als es 1942 publiziert wurde, zu einem Zeitpunkt also, da noch keineswegs absehbar war, in welcher Weise sich der ständig eskalierende Zweite Weltkrieg weiter entwickeln würde. Dieses Buch stand stets im Schatten jener der Totalitarismusforscherin Hannah Arendt, die mit Werken wie „Elemente und Ursprünge totalitärer Herrschaft“ weltweite Berühmtheit erlangte. Dem hierzulande wenig bekannten Autor gebührt indes Respekt dafür, mit „Permanente Revolution“ als erster eine vergleichende Untersuchung verschiedener Formen des Totalitarismus vorgelegt zu haben. Er konzentriert sich dabei auf die Entwicklung in Deutschland, Italien und der Sowjetunion. Spanien, andere europäische Diktaturen und Japan finden nur am Rande Erwähnung. Weiterlesen

22.08.2012 – Ortner Online – Buch: Das Ringen um die Freiheit Hayeks „Verfassung der Freiheit“ – 50 Jahre später

(von ANDREAS TÖGEL) Der spätere Nobelpreisträger Friedrich August v. Hayek, erlangte mit seinem populären, 1944 erschienenen Bestseller „Der Weg zur Knechtschaft “, Weltruhm. Seine 1960 publizierte „Verfassung der Freiheit“, weist ein in jeder Hinsicht anderes Format auf. Darin faßt der große Universalgelehrte seine Gedanken zu Fragen des Wesens und des Erhalts der individuellen Freiheit zusammen, deren Bewahrung er als entscheidendes Element einer freiheitlich verfassten Zivilisation betrachtet. 50 Jahre nach Erscheinen des Werkes ist es erstaunlich, wie hochaktuell es anmutet.

Weiterlesen