Kältetelefon der Caritas Wien

Kältetelefon der Caritas Wien

+43-1-4804553

In akut lebensbedrohlichen Situationen oder bei Gesundheitsgefährdung bitte unbedingt die Rettung unter Notrufnummer 144 verständigen.

Das Kältetelefon der Caritas Wien ist von November bis Ende April täglich rund um die Uhr besetzt.

Welche Informationen sind notwendig?

Datum, Zeitpunkt
Genaue Ortsangabe
Beschreibung der Person(en)

Weiterlesen

Hilfe bei Alkoholsucht – Anonyme Alkoholiker Österreich und Südtirol

Haben Sie Probleme mit oder durch Ihren Alkoholkonsum?
Beschweren sich Familienmitglieder über Ihren Alkoholkonsum?
Beunruhigt Sie Ihr Trinkverhalten?
Kommen Sie durch Ihr Trinken in unangenehme oder sogar gefährliche Situationen?
Dann sehen Sie sich doch in diesem Bereich um. Er enthält neben dem Fragebogen:

Sind Sie Alkoholiker?

viele nützliche Informationen über unsere Gemeinschaft.
Vielleicht ist das Programm der Anonymen Alkoholiker genau das, was Sie jetzt benötigen, um wieder ein zufriedenes, trockenes Leben führen zu können.

Weiterführende Informationen – Neu bei AA

Quelle: Anonyme Alkoholiker – http://www.anonyme-alkoholiker.at/

Hilfe bei Alkoholsucht – Anonyme Alkoholiker Schweiz

Die Philosophie der Anonymen Alkoholiker

Im Zentrum steht die Alkoholkrankheit. Die Anonymität ist das Grundprinzip der Anonymen Alkoholiker. Alter, Beruf, Konfession und Herkunft spielen innerhalb der AA-Gemeinschaft keine Rolle. Die einzige Voraussetzung für die AA-Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Als trockene Alkoholiker bringen die Mitglieder der Gruppe das nötige Verständnis für „Neulinge“ auf und helfen ihnen so, den Zwang zum Trinken zu durchbrechen und den Alkohol vorerst die nächsten 24 Stunden stehen zu lassen.

Hilfe durch Gemeinschaft und Solidarität lautet das Motto. In regionalen und lokalen Selbsthilfegruppen in der ganzen Schweiz treffen sich Alkoholkranke. Es sind Frauen und Männer, die sich eingestanden haben, dass Alkohol für sie zu einem Problem geworden ist. Jeder spricht von seinen Ängsten, seinen kleinen und grossen Herausforderungen, Sorgen, den erzielten Erfolgen im Alltag, in der Familie und am Arbeitsplatz. Dabei hört jeder dem andern zu. Erfahrung, Kraft und Hoffnung werden so geteilt. Weil alle AA Mitglieder (Angehörige) selber Alkoholiker sind, bringen sie für die anderen das nötige Verständnis auf.

Durch den ständigen Kontakt mit inzwischen trockenen Kolleginnen und Kollegen können „Neulinge“ den Zwang zum Trinken durchbrechen. Dabei geht es vorerst nicht darum, dem Alkohol für alle Zeiten abzuschwören. Der Einsteiger konzentriert sich darauf, jetzt nicht zu trinken und den Alkohol die nächsten 24 Stunden stehen zu lassen.

AA weltweit

Nach Schätzungen der AA-Zentrale in New York sind die Anonymen Alkoholiker heute in 186 Ländern mit über zwei Millionen Mitgliedern (Angehörige) in ca. 110’000 Gruppen aktiv. In der Schweiz wurde die erste AA-Gruppe 1956 gegründet. Mittlerweile besteht in der ganzen Schweiz ein dichtes Netz von ca. 170 lokalen und regionalen Gruppen.

Die Organisation der AA

Die AA sind eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die sich ausschliesslich aus freiwilligen Spenden ihrer Mitglieder (Angehörigen) finanziert. Sie wird von Fachleuten (Ärzten, Therapeuten, Seelsorgern, Lehrern, etc.) empfohlen und arbeitet eng mit Kliniken und Spitälern zusammen.

Al-Anon und Alateen

Für Angehörige von Alkoholkranken gibt es die Al-Anon, für Kinder und Jugendliche mit alkoholkranken Eltern die Alateen. Beide sind nach den selben Grundsätzen wie die AA organisiert. Mehr dazu unter Alanon und Alateen.

Hotline 0848 848 843 (24h)

24-Stunden-Hotline 0848 848 885

Quelle: Anonyme Alkoholiker Schweiz – http://www.anonyme-alkoholiker.ch/

Hilfe bei Alkoholsucht – Anonyme Alkoholiker Deutschland

Die Anonymen Alkoholiker verfolgen in all ihren Beziehungen zur Öffentlichkeit nur einen einzigen Zweck: der noch leidenden Alkoholikerin und dem noch leidenden Alkoholiker zu helfen.

Unsere Website wendet sich in erster Linie an Alkoholikerinnen und Alkoholiker, die Hilfe suchen und an Menschen, die sich fragen, ob sie vielleicht Alkoholikerin oder Alkoholiker sind oder die ein Problem mit Alkohol haben. Außerdem wollen wir Angehörige von Alkoholikern sowie die Öffentlichkeit und Fachleute, die sich für die Anonymen Alkoholiker interessieren, über uns informieren.

Erlauben Sie uns eine Bemerkung vorweg: Alkoholismus ist eine Krankheit, die Frauen und Männer betrifft. Deshalb sind in unseren Texten mit dem Begriff „Alkoholiker“ Frauen und Männer gemeint.

Hier folgt ein kurzer Wegweiser durch die Teile unsere Website, die für Sie von besonderem Interesse sein könnten:

Kontakt: aa-kontakt@anonyme-alkoholiker.de

Quelle: Anonyme Alkoholiker im deutschsprachigen Raum – http://www.anonyme-alkoholiker.de/

Le+O Lebensmittel und Orientierung – Projekt Le+O der Caritas Wien

Le+O – Lebensmittel und Beratung leistet Soforthilfe.

In elf Ausgabestellen in Wien erhalten armutsbetroffene Menschen frisches Obst und Gemüse, Grundnahrungsmittel wie Brot, Reis, Nudeln, Öl, Milchprodukte, Konserven und andere einwandfreie Lebensmittel, aber auch Hygieneartikel zu einem symbolischen Preis – eine spürbare finanzielle Entlastung fürs Haushaltsbudget.

Voraussetzung ist eine Le+O-Karte.

Zum Ausstellen der Berechtigungskarte benötigen wir beim 1. Besuch:

  • Lichtbildausweis
  • Meldezettel aller im Haushalt lebenden Personen
  • Einkommensnachweis (z.B. Mindestsicherungsbescheid, Lohnzettel, Pensionsbescheid, …)

Die Einkommensgrenze entspricht der Armutsgefährdungsschwelle. Die Berechtigungskarte ist für ein Jahr für einen Haushalt und eine fixe Ausgabestelle gültig.

Quelle: caritas-leo.at – http://www.caritas-leo.at/unsere-hilfe/lebensmittel/

Ausgabestellen und Öffnungszeiten

Lebensmittelausgabe der Caritas der Erzdiözese Wien und Wiener Pfarren in Kooperation mit der Team Österreich Tafel und dem Wiener Roten Kreuz:

Le+O – Pfarre Maria Hietzing (zuständig für die Bezirke 4., 5. und 13.)
Am Platz 1, 1130 Wien – Montag, 10.00 – 11.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Aspern St. Martin (zuständig für den Bezirk 22.)
Asperner Heldenplatz 9, 1220 Wien – Montag, 14.30 – 16.00 Uhr   Lageplan

NEU:
Le+O – Pfarre Gumpendorf (zuständig für die Bezirke 6.,7. und 8.)
Brückengasse 7, 1060 Wien – Montag, 15.00 – 16.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre St. Josef-Weinhaus (zuständig für die Bezirke 18. und 19.)
Gentzgasse 142, 1180 Wien – Dienstag, 10.00 – 11.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Maria Lourdes (zuständig für den Bezirk 12.)
Haschkagasse 5, 1120 Wien – Dienstag, 11.00 – 12.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Emmaus am Wienerberg (zuständig für den Bezirk 10.)
August Sigl Straße 3, 1100 Wien – Dienstag, 15.00 – 16.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Erlöserkirche Endresstraße (zuständig für den 23. Bezirk)
Endresstraße 57a, 1230 Wien – Mittwoch, 10.30 – 12.00 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarrzentrum Schwechat (zuständig für Schwechat und Umgebung)
Zirkelweg 3, 2320 Schwechat – Mittwoch, 11.00 – 12.30 Uhr (14-tägig: 16.3., 30.3., 13.4., 27.4., 11.5., 25.5., 8.6., 22.6., 6.7., 20.7., 3.8., 17.8., 31.8., 14.9., 28.9., 12.10., 9.11., 23.11., 7.12., 21.12)   Lageplan

NEU: Wöchentliche Ausgabe
Le+O – Pfarre Mödling St. Othmar
(zuständig für Mödling und Umgebung)
Kaiserin Elisabethstraße 28, 2340 Mödling – Mittwoch, 11.00 – 12.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Kaiserebersdorf (zuständig für den Bezirk 11.)
Dreherstraße 2, 1110 Wien – Mittwoch, 14.30 – 16.00 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Gartenstadt (zuständig für den Bezirk 21.)
Galvanigasse 3, 1210 Wien – Donnerstag, 9.30 – 11.00 Uhr   Lageplan

NEU: Geänderter Zuständigkeitsbereich und neue Öffnungszeiten
Le+O – Pfarre Penzing
(zuständig für den Bezirk 14.)
Karlingergasse 5, 1140 Wien – Donnerstag, 10.00 – 11.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Canisiuskirche (zuständig für die Bezirke 2. und 9.)
Pulverturmgasse 11, 1090 Wien – Donnerstag von 14.30 – 16.00 Uhr   Lageplan

NEU: Geänderter Zuständigkeitsbereich
Le+O – Pfarre Christkönig Neufünfhaus
(zuständig für den Bezirk 15.)
Vogelweidplatz 7, 1150 Wien – Freitag, 10.00 – 11.30 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre Alt-Ottakring (zuständig für die Bezirke 16. und 17.)
Johannes-Krawarik-Gasse 1, 1160 Wien – Freitag, 10.30 – 12.00 Uhr   Lageplan

Le+O – Pfarre St. Johann Kapistran (zuständig für den Bezirk 20.)
Forsthausgasse 22, 1200 Wien – Freitag, 15.00 – 16.30 Uhr   Lageplan

Team Österreich Tafel (zuständig für die Bezirke 1. und 3.)
Ausgabestelle gegenüber Ausbildungszentrum des Wiener Roten Kreuzes (keine Sozialberatung)
Safargasse 4, 1030 Wien – Samstag, 19.00 – 21.00 Uhr   Lageplan

Aktualisiert am 19.08.2016

Wichtiger Hinweis: Beachten Sie auch die Schließtage auf der Web-Site! 

Quelle: caritas-leo.at – http://www.caritas-leo.at/unsere-hilfe/ausgabestellen/

Beratung – Raus aus der Armutsspirale

Bei Le+O geht es nicht um Almosen, sondern um Hilfe zur Selbsthilfe. Mit professioneller Beratung will Le+O den Menschen eine Perspektive auf einen Ausstieg aus der Armutsspirale geben.

Parallel zur Lebensmittelausgabe gibt es daher die Möglichkeit, sich von diplomierten SozialarbeiterInnen unmittelbar in der Ausgabestelle bedarfsgerecht und individuell beraten zu lassen. Die Beratung erfolgt auf freiwilliger Basis.

Die Sozialberatung in den Ausgabestellen wird intensiv genutzt. SozialberaterInnen klären die Problematik mit den KlientInnen ab und vermitteln zu anderen spezialisierten Einrichtungen bzw. Beratungsstellen. Ziel ist es, den Menschen Mut zu machen, Ansprüche geltend zu machen und die finanzielle Situation zu stabilisieren bzw. zu verbessern.

Quelle: caritas-leo.at – http://www.caritas-leo.at/unsere-hilfe/beratung/

Le+O – Lebensmittel und Orientierung / T 01/257 12 15 / leo@caritas-wien.at