18.01.2016 – Extrajournal.Net – Familiengerichtshilfe wird besser, hoffen die Anwälte

Wien. Die Familiengerichtshilfe soll bei Scheidungen und anderen Familienstreitigkeiten die Verfahren beschleunigen und einvernehmliche Lösungen fördern. Die gesetzlichen Grundlagen dafür wurden vor drei Jahren geschaffen, heute ist sie an allen Bezirksgerichten verfügbar – doch gibt es auch Kritik der Anwälte an den Abläufen. Nun soll ein Erlass des Justizministeriums für reibungslosere Hilfeleistung sorgen. Brigitte Birnbaum, Vizepräsidentin der Rechtsanwaltskammer Wien, sieht positive Ansätze.

Weiterlesen

17.03.2016 – Die Presse – Heimkinder: Wenig Chancen auf gute Ausbildung

Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen sind an Sonderschulen überrepräsentiert. Die Uni Klagenfurt untersucht ihren Werdegang.

17.03.2016 | 12:19 | (DiePresse.com)

11.000 Kinder und Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen wachsen in Österreich zumindest zeitweise in institutioneller Betreuung wie Wohngemeinschaften oder Pflegefamilien auf, mit 18 Jahren fallen sie aus der Jugendfürsorge und sind auf sich allein gestellt. Nun sollen erstmals systematisch Bildung und Arbeitssituation dieser Gruppe beleuchtet werden, teilte die Uni Klagenfurt mit.

Weiterlesen