28.03.2015 – Standard – Radikalisierung: „Haben zu lange zugesehen“

Radikalisierung: „Haben zu lange zugesehen“
Interview | Petra Stuiber
28. März 2015, 10:00
Norbert Ceipek, Leiter der Wiener „Drehscheibe“, die von der Polizei aufgegriffene ausländische Kinder aufnimmt, geht in Pension. Ein abschließendes Gespräch über verpasste Chancen im Kampf gegen Menschenhandel, Anfeindungen und seinen neuen Unruhestand

Weiterlesen

27.03.2015 – Salzburger Nachrichten – Doppelresidenz-Verbot von Kindern beschäftigt VfGH

Das Verbot der „Doppelresidenz“ von Kindern getrennter Eltern wird auf seine Verfassungsmäßigkeit geprüft. Das Wiener Landesgericht für Zivilrechtssachen will eine Aufhebung erreichen und hat einen entsprechenden Antrag an den Verfassungsgerichtshof (VfGH) gestellt, berichtete die „Presse“ am Freitag. Wann genau es eine Entscheidung geben wird, ist noch offen.

Weiterlesen

28.03.2015 (Samstag) um 14:00h – PAS-Symposium – Ärztekammer Wien, 1010 Wien

28.03.2015 (Samstag) um 14:00h

Ärztekammer Wien, Veranstaltungszentrum, 1.Stock, Saal 4

Weihburggasse 10-12

1010 Wien

Kosten: Eintritt frei

Programm: PAS Programm.pdf

Weiterlesen

17.03.2015 – Kurier – Familie des toten Babys wurde betreut

Das Jugendamt war mit der Causa betraut. Wie genau wurde hingeschaut? Der Vater ist in Haft.

Von Thomas Martinz

Weiterlesen

16.03.2015 (Montag) um 15:00h – Friedrich Zawrel – Verabschiedung des Spiegelgrund-Überlebenden und Zeitzeugen in der Feuerhalle Wien-Simmering

16.03.2015 (Montag) um 15:00h

Feuerhalle Simmering

Simmeringer Hauptstraße 337

1110 Wien

Feierliche Verabschiedung des Spiegelgrund-Überlebenden und Zeitzeugen Friedrich Zawrel in der Feuerhalle Wien-Simmering

Weiterlesen

13.03.2015 – Schwäbische Zeitung – Arme Kinder können schlechter sprechen und zählen

Gütersloh dpa Probleme mit der Sprache, das Zählen fällt schwer, Sport und Musik spielen kaum eine Rolle: Viele Kinder, deren Familien von Hartz IV leben, hinken in ihrer Entwicklung laut einer Studie bereits im Vorschulalter hinterher.

Weiterlesen

18.11.2009 – Die Zeit – Männerhaus: Ein Ort für geschlagene Männer

Männerhaus

Ein Ort für geschlagene Männer

In Brandenburg steht das erste Männerhaus, das kaum einer kennt. Zwei von den Frauen enttäuschte Rentner kümmern sich um die misshandelten Männer.

von Çiğdem Akyol

Weiterlesen